Die Wirksamkeit von Cranio-Sacral-Therapie und Alexander-Technik

Die Cranio-Sacral-Therapie – was ist das überhaupt – werden viele fragen. Eine sanfte, manuelle Form der Körperarbeit, die sich nach dem craniosacralen Rhythmus im Körper richtet, ist eine erste Definition.

Das Cranio-Sacrale System besteht aus dem Schädel (Cranium), bestehend aus 22 Knochen, der Wirbelsäule und dem Ende der Wirbelsäule, dem sogenannten Kreuzbein (Sakrum). Neben diesen knöchernen Strukturen umfasst das craniosacrale System unsere Hirn- und Rückenmarkhäute (Membran) mit ihrer Flüssigkeit (Liquor Cerebrospinalis), die das Gehirn und das zentrale Nervensystem schützen.

Dieses System ist neben Atem und Herzschlag der dritte Rhythmus in unserem Körper. Der freie uneingeschränkte Fluss des Liquors reguliert zahlreiche lebenswichtige Köperfunktionen. Durch Unfälle, Operationen, emotional belastende Erlebnisse oder auch bei einer schwierigen Geburt kann der Fluss dieses Liquors gestört werden. Eine solche Störung bedeutet zum Beispiel, dass die Membran, die sich normalerweise regelmäßig längt und weitet – in einer der beiden Richtungen in der Bewegung blockiert ist. Dies führt zu Symptomen wie zum Beispiel eingeschränkter Beweglichkeit, übermäßiger Muskelspannung, Kopfschmerzen, Erschöpfungszustände, aber auch Verdauungsproblemen oder Menstruationsbeschwerden . Diese Symptome ordnen wir häufig nicht dem craniosacralen System zu.

Warum ist es für uns als Alexander-Technik-Lehrer so wichtig, dass wir eine Störung des Systems erkennen können. Dies war einer der Hauptpunkte, den Elke Mastwijk, Alexander-Technik Lehrerin und Cranio-Sacral-Therapeutin aus Amsterdam, in ihrem Seminar Anfang Juli sehr plastisch darstellte. Geben wir zum Beispiel mit unseren Händen der Kopf-Hals-Beziehung eine Direktive, sich zu längen, so kann dies für eine Person mit einem craniosacralen Problem – Stocken in der Längung – verheerende Folgen haben. Das System dieser Person wird zusätzlich zu der fehlenden Weitung der Membran noch mehr an der Weitung gehindert – dies kann bis zu einem Kollaps führen. Somit kommt es vor, dass Schüler in der Alexander-Technik-Ausbildung – meistens im zweiten Jahr der Ausbildung – unter schweren körperlichen Belastungen leiden und gar nicht wissen, warum. Oder dass Alexander-Technik-Schüler frustriert sind über ihre mangelnde Effizienz mit sich selber zu arbeiten. Und dabei können sie mit ihren mentalen Anweisungen bestimmte Pläne gar nicht ausführen, da ihr craniosacrales System diese Bewegungen blockiert bzw eine Entspannung nicht erlaubt.

Es wäre zu viel und gar nicht möglich, alle Inhalte des Seminars von Elke hier wiedergeben zu wollen. Was bringt die Arbeit mit den beiden Methoden? Zum einen ist es in der Alexander-Technik-Arbeit sehr hilfreich, den craniosacralen Rhythmus des Kunden wahrzunehmen. Das hilft dabei, den richtigen Moment der Entspannung zu finden. Zum zweiten kann ich erkennen, wenn ein Kunde sehr wahrscheinlich ein craniosacrales Problem hat und kann ihn/sie an einen Cranio-Sacral-Therapeuten verweisen.

Wer mehr erfahren möchte, findet Informationen auf Elke´s Webseite unter http://www.alexandertechniek.com

Kontakt

0211 - 977 19 560
kontakt@ikos-grosser.de

Kontaktformular
Wird gesendet
Sabine Grosser

Über die Autorin: Sabine Grosser

Sabine Grosser ist Somatic Coach, Alexander-Technik-Lehrerin, NLP-Trainerin, Expertin für psycho-physische Selbstführung und Fachkraft für Betriebliche Gesundheitsförderung (IHK). Als Diplom-Betriebswirtin (FH) verfügt sie über 10 Jahre Führungs- und 16 Marketingerfahrung im internationalen und nationalen Industrieumfeld.

ikos-teaser-coaching-005

Jobcoaching

Berufsstart, Jobwechsel oder nächster Karriereschritt? Mit einem Coaching zur beruflichen Identität vervielfachen Sie Ihre Chancen.

mehr

Seminare

Ihr Schlüssel zu mehr Leichtigkeit im Job. Im Mittelpunkt steht das Erleben und Lernen über alle Sinneskanäle.

mehr

Vorträge

Einfach wirksam! - Lebendige Impulse bei Unternehmensveranstaltungen, Netzwerktreffen, Strategiemeetings oder Kundenevents.

mehr

Claudia Powell

Sabine Grosser‘ s außerordentliche Klarheit, Erfahrung, positive Grundeinstellung sowie ihre praktischen Tipps helfen mir bei der beruflichen Neuorientierung den richtigen Fokus zu finden. Auch ihre Empathie weiß ich sehr zu schätzen. Nach dem Coaching gehe ich meine Todo-Liste immer voller Energie an.

Claudia Powell

Chartered Fellow, Hilden

Alexander Löb

In dem Seminar „Ihr Schlüssel zu mehr Leichtigkeit im Job“ hat Frau Grosser sehr kompetent und praxisbezogen eine wunderbar effektive Methode vermittelt. In Situationen, die ich bisher als sehr stressig erlebt hatte, bleibe ich jetzt gelassener. (…) Ich kann das Seminar sehr empfehlen.

Alexander Löb

Personalberater und Coach

Susanne Kirches

Ich möchte mich ausdrücklich bei Dir und Gaston für das tolle Seminar „Sichtbar, selbstbewusst, weiblich” bedanken. Es war sehr intensiv und wirkt nach.

Susanne Kirches

Wirtschaftsförderung Duisburg

Anonym

Hilfreich waren die Impulse zum Aufrichten der Halswirbelsäule bei gleichzeitigem Lockerlassen des Schultergürtels. So habe ich ein Bewusstsein für eine entspannte aufrechte Haltung bekommen.

Anonym

Lebenshilfe Werkstätten

Beate Löbberding

Ich schätze an Sabine Grosser besonders ihre feinsinnige Beobachtungsgabe und ihr aufmerksames Gespür für somatische Reaktionen. Ich habe mich im Coaching bei ihr in sehr guten Händen gefühlt und bin in meinem Anliegen deutlich weitergekommen. Dabei waren ihre achtsamen Impulse und ihr vielfältiges methodisches Repertoire sehr hilfreich.

Beate Löbberding

Trainerin und Coach

Cordula Büttgen

Ich konnte vieles aus dem Unterricht in den Alltag übernehmen. Neu war, durch Gedanken die Muskelfunktionen zu beeinflussen. Viele Bewegungen und auch statische Haltungen fallen leichter, verursachen keine Verspannungen oder Schmerzen mehr.

Cordula Büttgen

Erzieherin

Nicola Fritze

Veranstaltungen, die Sabine Grosser konzipiert und organisiert, zeichnen sich insbesondere durch Professionalität, Kreativität und eine Wohlfühlatmosphäre aus.

Nicola Fritze

Keynote Speaker, Autorin

Andrea Mayer-Kording

Sabine Grosser hat wunderbar angenehme Hände, mit denen sie Impulse gibt, denen mein Körper gefolgt ist. Das somatische Coaching hat zudem ein tief vergrabenes Erlebnis, das mich lange stark blockiert hat, ins Bewusstsein geholt. Seitdem habe ich deutlich mehr Bewegungsfreiheit – sowohl körperlich als auch geistig.

Andrea Mayer-Kording

Leiterin Kundenservice

Elke Vohrmann

Mit Hilfe dessen, was ich in der Alexander-Technik gelernt habe, sitze ich entspannter vor dem Bildschirm mit lockerem Nacken und neuer Haltung.

Elke Vohrmann

Unternehmensberaterin

Julian Klinger

Mit intellektueller Präsenz und Feinsinnigkeit löste Sabine Grosser mühelos Widersprüche eines extern vorgegebenen Seminarformats auf. Ihr vielschichtiger sowie individuell menschlicher Umgang mit jedem einzelnen Teilnehmer war etwas Besonderes und blieb mir eindrücklich im Gedächtnis. Dafür habe ich persönlich sehr großen Respekt und freue mich an dieser Stelle meine Wertschätzung für die Arbeit und Person von Sabine Grosser ausdrücken zu dürfen.

Julian Klinger

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Bremen