Der Führungstango – tanzen auf Distanz?

Sabine Grosser Zitat: Der Führungstango – tanzen auf Distanz?

Was hat Führung mit Tango zu tun? Wer schon einmal argentinischen Tango getanzt oder gesehen hat weiß, dass jede Bewegung, jeder Schritt vom „Leader“ geführt ist. Dafür braucht es vom „Follower“ nicht nur ständige Aufmerksamkeit, sondern auch eine regelmäßige Rückmeldung – ich bin noch da, ich bekomme deine Führung mit. Das neue mobile Arbeiten bringt es mit sich, dass neue Führungs- und Kommunikationsregeln notwendig werden, damit beide Seiten den gleich Rhythmus tanzen. Dies erfordert von der Führungskraft nicht nur klare Signale, die auch über die Distanz verstanden werden – sondern auch Vertrauen dass der Mitarbeiter die Musik auch selber interpretieren darf. Zu viel Kontrolle kostet Zeit und Energie. Die Mitarbeitenden selber brauchen nicht selten eine Umgewöhnungszeit, dass Sie deutlicher als sonst Ihre Zwischenschritte rückkommunizieren, Fragen sammeln und stellen und nicht zuletzt im Sinne des Selbstmarketings auch Ihre Ergebnisse mitteilen. Tue Gutes und rede darüber gilt auch im Home-Office.