Werden Sie nicht zu flach vor dem Screen!

Sabine Grosser Zitat: Werden Sie nicht zu flach vor dem Screen.

Fühlen Sie sich auch manchmal nach mehreren Stunden Meeting oder Web-Seminar „flach“ vor dem Bildschirm? 

Welche Hilfe steht uns schnell und direkt zur Verfügung? Unser Sehsystem! Unsere Augen sind die Fenster zum Gehirn. Mit anderen Worten – je mehr Stunden wir vor dem Rechner verbringen, um so wichtiger ist es, dass wir unsere Augen und damit unser Gehirn trainieren, also einen Ausgleich schaffen. Deswegen gibt es heute von mir eine ganz praktische Übung für Ihre Augen:

Palmieren:

  • Reiben Sie die Handflächen aneinander, bis diese warm sind
  • Platzieren Sie die Handteller auf den Wangenknochen und bedecken dabei die Augen
  • Halten Sie die Augen offen, um zu sehen, ob noch Licht durchdringt
  • Justieren Sie die Handteller und Finger, so dass kein Licht mehr durchkommt
  • Dann schließen Sie Ihre Augen
  • Achtung – die Hände gehen zum Gesicht, nicht das Gesicht zu den Händen
  • Entspannen Sie den Nacken und die Schultern
  • Lassen die Augäpfel in Ihre Höhlen entspannen, die Stirn glätten, die Augenlider sanft werden
  • Bleiben Sie 30 – 60 Sekunden in dieser Entspannung
  • Dann nehmen Sie die Hände wieder vom Gesicht und öffnen die Augen langsam (Achtung hell!)

Sie können diese Übung gerne 2-3 Mal wiederholen und mehrmals am Tag machen.

Haben Sie Interesse an mehr nützlichen Augenübungen und Entspannungsübungen – dann vereinbaren wir gerne einen Termin.