Geheimwaffe Körpersprache – nutzen Sie diese schon richtig?

Sabine Grosser Zitat: Geheimwaffe Körpersprache – nutzen Sie diese schon richtig?

Über den Körper kommunizieren wir immer – auch wenn wir nichts sagen.

Ist Ihnen bewusst, was Ihr Körper in einem bestimmten Augenblick signalisiert? In den meisten Fällen nicht. Ziehen Sie gerade eine Augenbraue nach oben, wackeln Sie mit dem Fuß oder nehmen Sie gerade intuitiv mehr Raum ein, weil Sie Stärke zeigen wollen? Es geht vor allem darum, dass Sie in Situationen, in denen es drauf ankommt, in der Lage sind, Ihren Körper bewusster zu steuern als Sie es sonst müssen.

Normalerweise gehen Sie bei Ihrem Chef/Chefin in den Raum hinein und denken: „Ich habe jetzt keine Lust auf das Gespräch.“ Was passiert? Das Gespräch verläuft – wie immer – unangenehm. Probieren Sie es einfach mal aus und gehen beim nächsten Mal mit dem Gedanken rein: „Ich bin gespannt und offen, um was es heute geht!“ Ich verspreche Ihnen – Ihre dadurch veränderte Körpersprache kommt bei Ihrem Gegenüber an – zumindest im Unterbewusstsein. Und vielleicht verläuft das Gespräch alleine dadurch schon anders.

Mit Hilfe der Alexander-Technik entwickeln Sie mehr Bewusstsein für Ihre körpersprachlichen Muster und eine Möglichkeit, neue Wirkmöglichkeiten ins Repertoire aufzunehmen. Dazu hier schon mal mein erster Tipp:

Beobachten Sie Ihre Haltung in unwichtigen Situationen.
Bewusstheit entsteht durch Beobachtung. Nehmen Sie wahr, wie Sie im Alltag sitzen, stehen, gehen. Und wenn Sie feststellen, dass Sie sich oft im Oberkörper und Nacken verspannen, dann können Sie davon ausgehen, dass sich diese Haltung in Stresssituationen noch verstärkt. Fangen Sie also schon hier an, Ihren Körper immer wieder am Tag bewusst zu entspannen.